17. Spieltag USV Petersdorf II vs. SV amt Kältetechnik Edelstauden

Beim Derbyfight im Regen holten wir nur ein Unentschieden.
 
Michi traf in der 75. Minute zum Ausgleich. In den Schlusssekunden hatten wir den Sieg am Fuß.
Ergebnis 1:1 (0:0)
Tor: Mussbacher M. 75'
Karten: Molitor (Gelb 37') Bjelic (Gelb 45') Mussbacher M. (Gelb 85')
Wechsel: Kickmayer für Mussbacher M. (89') Wolf für Reisenhofer (92')
 
Es sollte für Petersdorf II "das Spiel" werden. Medial versuchten sie es am Titelblatt der Kleinen Zeitung und mit einer Durchsage bei der Antenne Steiermark um viele Fans und neutrale Zuseher in die Fichtenarena zu bringen.
 
Das Wetter spielte aber nicht mit. Es regnete zuerst stark (viele rechneten mit einer Absage) und für die Gastgeber fiel der große Ansturm regelrecht ins Wasser. Lediglich 75 Zuseher, darunter etwa knapp 25 aus Edelstauden, sahen sich einen Regenfight an.
 
Die ersten 20 - 25 Minuten gehörten großteils uns, einzig eine 100%ige Chance ließ der Petersdorfer Hamza RAMUSI aus. Bei diesen schwierigen Verhältnissen erarbeiteten wir uns einige gute Chancen heraus, vergaben aber leider alle. Mit Weitschüssen müssten wir teilweise ran. Petersdorf II wurde danach etwas geweckt und versuchten dann öfters den Ball laufen zu lassen.
 
Im Laufe des Spiels ließ der Regen nach aber die Wasserlachen waren oft Spielverderber wenn es um Pässe in die Tiefe gab.
 
Der Schiedsrichter war an diesem Tag aber eigentlich der Hauptakteur. Einige Fouls der Petersdorfer blieben ungeahndet oder es gab bei gelbwürdigen Fouls keine Verwarnung.
 
In Hälfte 2 startete Petersdorf II besser in die Partie und kam dann durch einen Patzer unseres Goalies (Stellungsfehler, war zu nah an der Torlinie, wollte den Ball abtropfen lassen und durch den schnellen nassen Platz sprang der Ball ins Tor) in der 60. Minute zum 1:0.
Tosender Jubel der Petersdorfer und lange Gesichter bei unseren Fans. Denn ein Derby hat andere Emotionen wie wir wissen.
 
Stichwort Emotion: Das wurde in der 2. Hälfte für alle Zuseher, goßteils unserer Fans, ein hochgradiges Thema. Der Unparteiische fiel immer mehr mit fragwürdigen Entscheidungen auf. Nach dem Ausgleich vom Michi (in der 75. Minute kam er im Strafraum nach einem Gestocher zum Ball und verwertete trocken) wars dann soweit. Michi wurde gefoult und blieb kurz liegen, stand auf, der Schiri glaubte er kann weitermachen und ließ weiterspielen.
Michi legte sich aber mit schmerzverzerrtem Gesicht wieder hin und niemandem interessierte es. Unsere SVE Fans waren empört über diese fehlerhafte Entscheidung. Noch lauter wurde es nachdem im Gegenstoß Petersdorf II einen fragwürdigen Freistoß bekam. Viele unserer Zuschauer mussten sich fast am Riemen reißen. Trainer Franz Fuchs stattete am Spielfeld dem Unparteiischen einen Besuch ab um die Situation aufzuklären.
 
Danach wurde weitergespielt. Bei dem darauffolgenden Freistoß klärten wir den Ball auf der Linie.
 
3 Minuten Nachspielzeit wurden dann angezeigt. In der 94. Minute hatten wir den Sieg am Fuss.
 
 
Fazit: Die Leistung unserer Jungs war sehr gut. Großer Kampfgeist wurde gezeigt. Zweimal wurde auf der Linie gerettet und zahlreiche Chancen hatten wir die aber durch diese Bedingungen schwer ummünzen konnten.
 
 
 

Team-Intern

Unsere Torschützen
  Mustafic
  Zopota
  3 Zukanovic
  2  Sedolli, Orsulic, Leber
  1  Stranz, Ozegovic

Nächstes Spiel!!!

 

 

Letztes Spiel!!!

SVE               6

 

LUV               1

Zur Zusammenfassung

Counter

Benutzer
3
Beiträge
250
Anzahl Beitragshäufigkeit
419909

Sponsoren

Wer ist online

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online