21. Spieltag SV RB Mühldorf vs. SV amt Kältetechnik Edelstauden

4. Sieg in Folge und 8. Spiel ungeschlagen.
2:0 Sieg am vorletzten Spieltag
Ergebnis: 0:2 (0:0)
Tore: Schillegger 50', Mussbacher 91'
Gelb: Bjelic 2'
Wechsel: Felgitscher für Kickmayer - Mussbacher R. für Horvath Doppeltausch 73', Kurzmann für Molitor 76'
 
An einem schwül heißem Tag war es "a schware Partie".
BJELIC holte sich nach einer Diskussion mit dem Gegenspieler in der 2. Minute schon Gelb, hätte sie aber nicht bekommen müssen denn der Schiedsrichter KLUG wollte schon von Anfang an zeigen das er der Chef ist.
 
Wir starteten stark in die Partie und hatten ein paar gute Möglichkeiten (Sretko nach einem Freistoß an die Latte, Michi, David und Orsi mit Chancen.)
 
Nach gut 20 Minuten ließ der Druck etwas nach und Mühldorf kam. In der Hitze taten wir uns dann schwer wieder in Richtung gegnerisches Tor zu kommen. Unsere gute Verteidigung und Goalie KOSAK verhinderten einen Rückstand. Mussbacher Michi versuchte mit seiner Schnelligkeit die Verteidiger stehen zu lassen, blieb aber oft hängen.
 
In der 45. Minute knallte Orsi noch einen Freistoß an die Latte.
 
Damit ging es mit 0:0 in die Pause.
 
In die 2. Hälfte startete zuerst Mühldorf mit Vollgas und hatte schon eine Chance.
Eine Minute später vergibt Michi.
 
In der 50. Minute dann die Erleichterung. Michi tankt sich in den 16er, legt sich aber den Ball bisschen zuweit vor und Schillegger (der neben Michi mitgelaufen ist) zog einfach ab und traf zum 1:0.
 
Danach gab Mühldorf wieder Gas. Etliche Male kam der Gegner gefährlich aufs Tor aber Danijel entschärfte alles.
Der Druck von Mühldorf öffnete die Räume für Konter.
Der Ausgleich aber auch das 2:0 lagen in der schwülen Luft.
 
Die spielentscheidende Szene passierte in der 78.: Michi tankte sich mit seinem hohen Tempo am letzten Gegenspieler vorbei und dem Verteidiger blieb nichts anderes übrig um ihn zu stoppen. Mirnes SLJIVO riss Michi zu Boden, Klare Rote Karte.
 
Danach spielte nur mehr Edelstauden. In der 91. Minute dann das 2:0: Nach einer Ecke von rechts ging der Ball so knapp ans Tor das der Torwart den Ball nicht festhalten konnte, ließ ihn fallen und Michi stand goldrichtig um 3 Meter vorm Tor  einzuschieben.
 
FAZIT: Bei heiß-schwülen 30 Grad war es schwer 90 Minuten ein hohes Tempo zu gehen. Aber wir behielten einen kühlen Kopf und nahmen die 3 Punkte mit.
 
 

Team-Intern

Unsere Torschützen
  Mustafic
  Zopota
  3 Zukanovic
  2  Sedolli, Orsulic, Leber
  1  Stranz, Ozegovic

Nächstes Spiel!!!

 

 

Letztes Spiel!!!

SVE               6

 

LUV               1

Zur Zusammenfassung

Counter

Benutzer
3
Beiträge
250
Anzahl Beitragshäufigkeit
419859

Sponsoren

Wer ist online

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online